Kalixan AG
Alte Landstrasse 4
8802 Kilchberg
 
Tel:   +41-44 805 805 0
Fax:   +41-44 805 805 9
e-mail:     info[at]kalixan.com
Asthma Drucken E-Mail

 

Das Asthma bronchiale ist die häufigste chronische Erkrankung im Kindesalter und spielt auch im Erwachsenenalter eine wichtige Rolle. Bei Kindern sind die Symptome des chronischen Asthmas oft unauffällig und wenig spezifisch. Dies hat zur Folge, dass Asthma bei Kindern manchmal nicht diagnostiziert und oft ungenügend behandelt wird. Wichtig ist eine frühzeitige und exakte Diagnose mit Ausschluss anderer Krankheitsbilder, welche ein ähnliches klinisches Erscheinungsbild aufweisen.

 

Symptome

  • Gefühl der Atemnot
  • Pfeifende Atmung
  • Atemnot vor allem bei Anstrengung
  • Persistierender, vorwiegend nächtlicher Husten

 

Bei Säuglingen und Kleinkinden

Beim Kleinkind äussert sich das Asthma hauptsächlich durch eine obstruktive Atmung und chronischen Husten. Bei einer Infektion der Atemwege weisen Säuglinge und Kleinkinder häufig eine pfeifende Bronchitis auf, die auch obstruktive Bronchitis oder spastische Bronchitis genannt wird. Diese Bronchitis gleicht dem Asthma, kann aber nur als solches betrachtet werden, wenn sich die Episoden wiederholen (mindestens 3 Episoden mit Atemnot oder pfeifender Atmung innerhalb der vergangenen sechs Monate). Gemäss den aktuellen gültigen Richtlinien kann eine Asthmadiagnose nur auf der Basis einer bestimmten Anzahl definierter Kriterien bestätigt werden. Die Ursache des Asthmas muss gesucht und gefunden werden, auch bei Säuglingen. Allergologische Untersuchungen können nämlich ab den ersten Lebensmonaten praktiziert werden.

 

Was tun, wenn ich an Asthma leide?

Die Asthmadiagnose ist hauptsächlich klinisch und sollte, wenn möglich, mit einer Messung der Lungenfunktion verbunden werden. Sobald das Kind mitarbeiten kann (ab 5-6 Jahren) ist es möglich, die gleichen Lungenfunktionsmessungen durchzuführen wie beim Erwachsenen. Bei jüngeren Kindern kann die respiratorische Funktion mit Hilfe anderer Methoden der Lungenfunktionsmessung erfassst werden.

 

Die Ursache des Asthmas wird mit Hilfe allergologischer Untersuchungsmethoden (Bluttests und spezifische IgE-Messungen) gesucht. Vorsicht bei Prick-Tests, davon raten wir ab, da diese Allergien hervorrufen können!

 

Alle Allergene können potentiell Ursache des allergischen Asthmas sein und die Anamnese erlaubt es, die zu testenden Allergene besser zu definieren. Je nach dem, wann die Symptome auftauchen, wird das Asthma als ganzjährig oder saisonal bezeichnet. Bei saisonalem Asthma ist es wichtig, die Saison genau zu präzisieren. Die häufigsten asthmaauslösenden Allergene sind Enzyme aus Hausstaubmilbenkot, Tierhaaren bzw. Tierspeichel und Pollen. Medikamente sind selten die Ursache von Asthma im Kindesalter.